Was genau ist Notensatz

Notensatz – Herstellung von druckfähigen Erzeugnissen im Bereich Musik

Die Aufbereitung von Druckwerken bezeichnet man im Buchdruck als Textsatz. Druckwerke werden im Bereich Musik mit Notensatz als druckfertige Vorlagen in veröffentlichungsfähiger Form aufbereitet.

Bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde diese Arbeit als Handwerk von ausgebildeten Notenstechern ausgeübt. Seit Ende des 20. Jahrhunderts hat sich für die Herstellung von Druckvorlagen mehr und mehr der Computer Notensatz durchgesetzt.

Hierfür gibt es einige teilweise sehr komplexe Softwareprodukte sowohl für professionelle als auch für semiprofessionelle Ansprüche.

Notenstich

Da der Notenstich sehr material- und arbeitsaufwändig war, wurde nach ökonomischen Alternativen gesucht. Am einfachsten war es, sog. Autografien, also auf Transparentfolie mit der Hand geschriebene oder durch Stempelautografie eingeschlagene Noten per fotomechanischer Reproduktion als Druckvorlage herzustellen. Die Notenschreiber waren in dieser Technik sehr geübt, so dass das Endprodukt von gestochenen Noten kaum zu unterscheiden war.

Notensatz am Computer

Gut verwendbare Software für den Notensatz am Computer hat sich erst sehr späte entwickelt. Zum einen ist die Notenschrift viel komplexer als die Textschrift, als auch gab es keine ganz verbindlichen Regeln für die Anordnung der Zeichen. Meist war dies dem ästhetischen Empfinden des Notensetzers überlassen.

Heutige professionelle Notensatz Aufgaben werden meist von Musikern, die sich mit den komplexen Notationsprogrammen z.B. Finale und Sibelius bestens auskennen müssen, erledigt. Diese Programme sich ausreichend flexibel, um auch individuelle Verlagsstandards erfüllen zu können.

Weitere Vorteile des Notensatzes mit dem Computer sind die Möglichkeit, schnelle Korrekturen vornehmen zu können, als auch die Möglichkeit, die Dateien archivieren und wieder verwenden zu können. Computernotationsprogramme bieten wesentliche Arbeitserleichterungen, alleine schon durch die Möglichkeiten der Stimmenauszüge aus der Partitur und durch die automatische Taktzählung. Transpositionen in andere Tonarten sind problemlos herzustellen. Zusätzlich können Notensetzer die geschriebenen Partituren auch über die Midi Wiedergabe mit dem Gehör überprüfen.

Notengrafik

Moderner Notensatz am Computer liefert professionelle Ergebnisse für höchste Ansprüche. Von einfachen Melodien bis hin zur großen Orchester- oder Opernpartitur können Druckwerke für alle Musikstile und alle Instrumente und in jedem Format erarbeitet werden. Moderne Notengrafik Produkte sind sowohl für Musikschulen, Musikensembles, Orchester oder Chöre einsetzbar. Auch die Zusammenstellung von Liederbüchern oder Notenbeispiele in musikwissenschaftlichen Büchern oder Lehrbüchern können in jedem beliebigem Format erstellt werden.

Notensatz Sonderfall Klavierauszug

Ein Sonderfall ist die Erstellung von Klavierauszügen aus Orchester- oder Opernwerken.
Die in den Notationsprogrammen enthaltene automatische Klavierauszug Funktion liefert leider meistens keine spielbaren bzw. praktikablen Ergebnisse. Daher müssen Klavierauszüge von einem professionell ausgebildeten Musiker/Pianisten eigens erarbeitet und notiert werden.

Advertisements